„Die Postkarte“ – Lesung

Iris von Kluge und Nadja Schulz-Berlinghoff

Datum: Sonntag, 02.06.2024, 18 Uhr
Ort:
Galerie Bille, Reinhardtallee 32, 21465 Wentorf
KulturPunkt Nr. 1
Eintritt frei, Spenden erbeten

„Und da lag sie, in dieser vollkommen gewöhnlichen Januarpost. Die Postkarte. Sie hatte sich ganz unscheinbar zwischen die Umschläge gemogelt, so als hätte sie sich versteckt, um nicht aufzufallen.“

Als Anne Berests Mutter diese Postkarte findet, ist die Familie verstört und ratlos: Auf der Rückseite steht nichts als die Vornamen ihrer vier in Auschwitz ermordeten Familienmitglieder. Die Postkarte verschwindet in einer Schublade. Erst Jahre später macht sich Anne auf die Suche, sie will die Herkunft der rätselhaften Karte erfahren.

Die SchauspielerInnen und Sprecherinnen Iris von Kluge und Nadja M. Schulz lesen Auszüge aus dem atemberaubenden und hochaktuellen Roman von Anne Berest „Die Postkarte“. 

Sie tauchen mit Anne Berest ein in die Geschichte ihrer jüdischen Familie in Frankreich und gehen der Frage nach, ob man heute als Jude noch ein ganz normales Leben führen kann.

@Anne Berest „Die Postkarte“ Übersetzung Amelie Thoma
Mit freundlicher Genehmigung des Berlin Verlag

Fotos:
Iris von Kluge: Elena Zaucke
Nadja Schulz-Berlinghoff: Sandro Most

Veranstalterin: Iris von Kluge