Die Wentorfer Kulturwoche


29.05. – 06.06.2021

Die Eröffnung der Wentorfer Kulturwoche 2021

 

Kulturwoche in Pandemiezeiten! Alles, was möglich ist…!

Bitte beachten Sie die Hinweise bezgl. der Coronabekämpfungsverordnung an den Veranstaltungsorten.  Zu allen Veranstaltungen bitte eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung mitbringen sowie den Nachweis eines negativen Schnelltests oder den Nachweis einer Coronaimpfung, die mindestens 14 Tage zurückliegt, oder den Nachweis der Genesung nach einer Coronaerkrankung. Für Außenbereiche besteht keine Test- und keine Maskenpflicht mehr. Registrierung wird angeboten.

Wichtiger Hinweis: Bitte informieren Sie sich hier kurzfristig, ob eine Veranstaltung wirklich stattfindet. Vermerke finden Sie in den Tagesübersichten.

Alle Musikveranstaltungen mussten bereits aufgrund der geltenden Coronabekämpfungsverordnung abgesagt werden. Die Entscheidung der Durchführbarkeit und die Verantwortung musste jeder Veranstalter selbst tragen und das Organisationsteam der Wentorfer Kulturwoche akzeptiert selbstverständlich diese Entscheidungen. Am 13. Juni findet aber bereits das erste Nachholkonzert in der Martin-Luther-Kirche statt.

Alle Veranstaltungen wurden wie gewohnt in unserer Broschüre veröffentlicht, die bereits sechs Wochen vor der Kulturwoche in den Druck gegeben werden musste. Bitte beachten Sie, dass zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die geltende Coronabekämpfungsverordnung noch nicht bekannt war, es werden mehr Veranstaltungen aufgeführt, als tatsächlich stattfinden werden.

Kunst-Ausstellungen:

Künstler*innen mit eigenen Ateliers führen ihr Angebot eigenverantwortlich und unter Einhaltung der dann aktuellen Hygienevorschriften durch, vorausgesetzt, dass dies zu dem Zeitpunkt erlaubt sein wird.

Die Gemeinschaftsausstellungen in öffentlichen Räumen mussten abgesagt werden. Die Künstler, die für diese Ausstellungen angemeldet hatten, präsentieren wir mit einer virtuellen Ausstellung.

26 Künstler*innen zeigen ihre Kunst in „Kultur-Fenstern“. Für diese Kunstaktion stellen uns 11 Wentorfer Geschäfte, zwei Agenturen, die beiden Sparkassen, die Freie Lauenburgische Akademie und das Rathaus ihre Fenster zur Verfügung.
Tombola: Anstelle unserer traditionellen Tombola gibt es eine Schaufenster-Rallye rund um die Kultur-Fenster mit Preisrätsel!

Auch die Schafe im Kunstpelz werden ausgestellt. An beiden Wochenenden finden sie ihren Platz im Ateliergarten Am Petersilienberg 8 bei Alexa Binnewies. Machen Sie noch mit, über noch mehr Schafe würden wir uns freuen: https://www.wentorfer-kulturwoche.de/schafe-im-kunstpelz/.

Konzerte:

Alle Musikveranstaltungen mussten abgesagt/verschoben werden. Am 13. Juni findet aber bereits das erste Nachholkonzert in der Martin-Luther-Kirche statt.

So wird eine unter herrschenden Coronabedingungen abgespeckte Wentorfer Kulturwoche 2021 möglich sein und wir werden nicht völlig auf Kultur verzichten.


Der Kulturbeutel

Immer im September startet das Organisationsteam mit den Planungen für das nächste Jahr. Als erstes muss ein neuer Kulturbeutel her, denn der wird jedes Jahr neu von einem Künstler oder einer Künstlerin entworfen. Damit können dann Website, Facebook angepasst und die Druckstücke gestaltet werden.

Der Entwurf für die 14. Wentorfer Kulturwoche, die coronabedingt in das Jahr 2021 verschoben wurde, stammt von der Kalligrafin Antje Stapelfeldt.
www.ag-galerie.de


Die Wentorfer Kulturwoche – was ist das?

Einmal im Jahr werden in Wentorf bei Hamburg kulturelle Veranstaltungen in einer Woche gebündelt. Künstler und Kulturschaffende können sich anmelden und während dieser Woche ihre Kunst/Kultur ausstellen oder vortragen. Auch Vereine wie der Bürgerverein und die Bücherfreunde sowie ortsansässige Geschäfte beteiligen sich und tragen zum Programm bei. Das Team von 10 ehrenamtlichen Organisatoren sammelt alle Anmeldungen und gestaltet daraus das Programm.

Der Grundgedanke im ersten Jahr der Wentorfer Kulturwoche war, den Bewohnern Wentorfs zu zeigen, wieviele Künstler und Kulturschaffende in ihrer Nachbarschaft leben. Mittlerweile kommen die Teilnehmer auch aus benachbarten Gemeinden und aus Hamburg.

In offenen Ateliers und Gemeinschaftsausstellungen sowie bei Veranstaltungen in der Kirche, auf dem Marktplatz „Casinopark“, in der Alten Schule, in Geschäften und Restaurants, auf Wiesen und in Gärten, entsteht während jeder Wentorfer Kulturwoche ein Raum für Begegnung und Dialog, Austausch und Gemeingefühl.

Wichtig dabei ist, dass die Wentorfer Kulturwoche nicht kommerziellen Zwecken dient und somit die meisten Veranstaltungen für die Besucher kostenlos sind. Eintrittsgelder werden nur zur Deckung von Kosten erhoben. Alle Teilnehmer der Wentorfer Kulturwoche beteiligen sich ohne Honorar. Die Werbung und alle im Rahmen der Organisation anfallenden Kosten werden ausschließlich über Sponsoren und Spenden finanziert, gemeindeeigene Räume werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wir danken unseren Sponsoren und Spendern sowie der Gemeinde Wentorf bei Hamburg für die kontinuierliche Unterstützung!


Mitmachen

Anmeldungen für Künstler und Kulturschaffende sind i.d.R. ab November möglich, die Anmeldebögen werden Sie dann auf dieser Website als PDF zum Download finden. Oder lassen Sie sich per E-Mail informieren, wir schicken Ihnen max. drei E-Mails/Jahr mit Informationen zur nächsten Kulturwoche und den Anmeldemöglichkeiten. Schreiben Sie uns an: info (at) wentorfer-kulturwoche (Punkt) de (bitte ersetzen Sie die in Klammern stehenden Zeichen), wenn Sie informiert werden möchten. Wir werden Ihre Mailadresse ausschließlich zu diesem Zweck verwenden.


Sponsoring

Die Wentorfer Kulturwoche finanziert sich ausschließlich über Spenden.
Falls auch Sie uns unterstützen möchten, wir freuen uns.

Unser Spendenkonto bei der Deutschen Bank lautet:
Freie Lauenburgische Akademie e.V.
Betreff „Wentorfer Kulturwoche″
IBAN: DE57 2007 0024 0972 2257 01

Alle unsere Sponsoren werden im Programmheft und auf dieser Website namentlich oder mit ihrem Logo aufgeführt.